GLOOMSTER-s/t (LP + MP3 / farbiges Vinyl) / Release-Date: Mitte Dezember 2012 GLOOMSTER-s/t (LP + MP3 / farbiges Vinyl) / Release-Date: Mitte Dezember 2012
GLOOMSTER
"s/t"
PLATTE BESTELLEN
Format: 12"-LP / farbiges Vinyl
Farbe: neutral durchsichtig
Auflage: 500
Extras: Klappcover
Beilage: MP3-Downloadcode, Textblatt
Release-Date: Mitte Dezember 2012
Veröffentlichungsnr.: KBR 007

Tracklist:
A01. Game Over
A02. Stillstand
A03. Loyal to the underground
A04. Hail to the ugly punx
A05. Endzeit
A06. Deutschland einig Seuchenherd
B07. Gift für meine Ohren
B08. Pauschalurteil
B09. Mein Herz schlägt
B10. Auf was wollt ihr noch warten
B11. Zeckenzüchter
B12. Aufrechter Deutscher (Popperklopper)
Die "Antifascist Crusty HC-Punk"-Band GLOOMSTER macht echt keine großen bzw. langen Pausen. Denn hier ist das mittlerweile 3. Studio Album der sympathischen Eisenacher am Start. 12x crustige HC-Punk Kracher (inkl. einem genialen Popperklopper Cover) kommen aus den Boxen geknallt.
Kommt im schicken Klappcover, mit durchsichtigem Vinyl und MP3-Downloadcode.

Übrigens gibt es im KOTZBROCKEN-Mailorder auch noch die kürzlich erschienene GLOOMSTER/E620-Split-EP zu ergattern, welche ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet!!! Auch das 2. Album "Randkultur" gibt es immer noch zum freien Download und wer noch das 1. Album (Vinyl-Version) sucht, findet es mittlerweile ebenfalls im KOTZBROCKEN Mailorder!!!



Bandinfos:

Bandinfo zu GLOOMSTER:
Mucke zu machen, die aus dem Bauch kommt, Texte zu schreiben über Themen, die ankotzen und alles so zu verpacken, daß es auch das letzte Schmalhirn noch versteht, darum geht es bei GLOOMSTER aus Eisenach.
Musikalisch wird alles verbraten, was irgendwie gefällt. Aber wer unbedingt eine Schublade braucht, kann getrost das Fach für "Antifascist Crusty HC Punk" aufmachen.

Line up: Julian - Gesang / Uschi Grass - Gitarre / Marc - Bass + Gesang / Anna Chie - Schlagzeug + Gesang
Background-Gesang: GLOOMSTER + Wan (ABSERVIERT)
Gastgesang bei "Mein Herz schlägt": Ferdi (DEADLOCK, FALL OF SERENITY)


Bandkontakt: Website / Facebook / Twitter

Hörproben & Texte: Hier geht es zu den Hörproben & Texten
Auf YouTube gibt es übrigens auch noch zwei Hörproben:
1.) GLOOMSTER - Deutschland einig Seuchenherd
2.) GLOOMSTER - Pauschalurteil
und ein Video vom Song "Hail to the ugly Punx":
GLOOMSTER - Hail to the ugly Punx!!!



Reviews:

Gloomster - s/t LP
Zur Zeit existieren wieder ein paar richtig geile deutschsprachige Punk- bzw. Hardcorepunkbands. LEIDKULTUR, ICHSUCHT, EMPOWERMENT,... und mit GLOOMSTER gibt es endlich auch wieder eine Hardcorepunk-Band, die es absolut krachen lässt. Derber Hardcorepunk, der zum Teil von RAWSIDE beeinflusst scheint. Aber auch rockiger Crust und Brachial-Hardcore spielen hier rein. Ab und zu ist ein leichter Metal-Einschlag erkennbar. Aber nur gelegentlich und keineswegs nervig. GLOOMSTER schlagen voll auf die Fresse. Die Stücke gehen kompromisslos nach vorne. Und auch Texte wie "Deutschland einig Seuchenherd" oder "Antifaschist solange mein Herz schlägt" sind unmissverständlich und direkt. Es tut gut mit GLOOMSTER mal wieder eine Band am Start zu haben, die Klartext spricht und auch musikalisch zu überzeugen weiss. Denn von Kellergeschruppe und Dilettantismus ist hier nichts zu spüren. Die Aufnahmequalität ist bestens. Druckvoller, klarer, harter Sound. GLOOMSTER aus Eisenach haben mich schon in der Vergangenheit durch ihre Split-EP mit E-620 positiv überrascht. Hier sind sie gereift, haben sich nochmal verbessert und nichts von ihrer Radikalität und Härte eingebüsst. Den Schluss bildet mit "Aufrechter Deutscher" eine Coverversion der POPPERKLOPPER. Die LP kommt in transparentem Vinyl, Klappcover und MP3-Downloadcode. Tipp !
Micha.- (www.riotbikerecords.com / im PLASTIC BOMB Shop: www.mailorders.de)
Plastic Bomb [www.plastic-bomb.de]




Gloomster - s/t - LP
Nachdem ich vor ein paar Monaten durch die Split 7" mit E620 das erste Mal auf Gloomster aus Eisenach aufmerksam wurde, gibts jetzt direkt Nachschlag in Form ihrer gleichnamigen LP. Allerdings handelt es sich dabei wohl um den bereits dritten Longplayer und nicht den ersten, wie der Titel vielleicht vermuten lässt. Allerdings ist dies das erste Vinyl-Album, die anderen beiden sind auf CD bzw. "nur" als Gratis-Download erschienen.
Auch wenn die zwei Songs von der Split 7" mit E620 vom letzten Album stammen, so hat sich hier musikalisch nicht viel geändert. Ingesamt 12x druckvollen, leicht metallischen Hardcore-Punk mit dezentem Discharge-Einschlag. Da die Songs grösstenteils deutschsprachig sind und eben eine leichte Metal-Kante rauszuhören ist, erinnert mich das Ganze etwas an Rawside. Meistens bewegen sich Gloomster eher im Mid- Tempo-Bereich, hin und wieder wird aber auch kräftig nach vorne gebolzt. Aber egal ob Midtempo oder im oberen Tempo-Bereich, druckvoll ist der Sound immer und dazu auch noch schön dreckig. Beim ersten Hören fand ich den Gröhlgesang etwas nervig (liegt wohl daran dass mich das zuerst einmal an Idiotenbands wie die Onkelz erinnert), aber nach mehrmaligem Hören passt das doch ganz gut zur Musik und geht für mich klar. Textlich gibt man sich sehr politisch und bezieht ganz klar Stellung gegen Deutschland, was sehr zu begrüssen ist und in dieser Deutlichkeit leider gar nicht so oft zu finden ist. Sehr schön bspw. die Textzeile "Ach du Scheisse, es ist wieder soweit. Unverkrampfte Menschen laufen rum und deutschen mich voll. Ich bin ganz anspruchslos und hab nur einen Wunsch: Vorrundenaus!" gegen den ganzen bekackten Hurra-Patriotismus während der EM/WM.
Schön geworden ist auch die Aufmachung. Zum einen kommt die LP auf durchsichtigem Vinyl und zum anderen gibts auch noch ein schickes Klappcover obendrauf. Im Innenteil gibts natürlich auch die kompletten Songtexte.

KINK Records [www.kink-records.de]



GLOOMSTER - S/T
(Kotzbrocken Records / Riot Bike Records)

Sehr produktiv sind zurzeit auch GLOOMSTER, die innerhalb von drei Jahren bereits ihr drittes Album vorlegen. Nach einer CD und einem Download-Album, die als Eigenproduktionen erschienen sind, wird die neue Scheibe nun als Vinyl-LP im schicken Klappcover und in durchsichtigem Vinyl von zwei DiY-Labels veröffentlicht.

Inhaltlich bleibt dagegen alles beim Alten. Abermals bekommt man eine volle Ladung fetten HC-Punk mit leichtem Metal-Einschlag um die Ohren gehauen, der sich gewaschen hat. Julians Gesang ist dabei derb und heftig wie eh und je. Auch textlich bleibt man sich treu und wettert gegen Deutschlandfahnenschwenker bei der EM/WM, Polizisten, Spießer die einem selbstbestimmte Kultureinrichtungen vermiesen wollen, trendige Nerds und In-People, sowie selbstverliebte Bands. Aber auch die Gesellschaft an sich wird an den Pranger gestellt und dabei ein Loblied auf den Untergrund gesungen. Da wird kein Blatt vor den Mund genommen und die geballte Wut direkt heraus geschrien ohne dabei all zu viele althergebrachte Parolen bemühen zu müssen. Klar, ein paar wenige schleichen sich schon mit ein, aber da kommt man bei der Kampfeslust die die Band an den Tag legt einfach nicht drum herum. Auch musikalisch gibt es wieder ein volles Brett heftigen HC zu hören, wobei sich doch ein paar melodische und rockige Ansätze heraushören lassen. Zu guter Letzt präsentieren GLOOMSTER wieder die Coverversion eines Deutschpunk-Klassikers. Diesmal ist das „Aufrechter Deutscher“ von POPPERKLOPPER, dem die Eisenacher noch ein wenig mehr Power verleihen. Leider ist die Zweitstimme dabei etwas dünn geraten, dennoch eine kraftvolle Version.

Auch mit ihrem dritten Album können mich GLOOMSTER wieder überzeugen und ich hoffe, dass die Jungs bei solch kurzen Abständen zwischen den Produktionen ihr Pulver nicht all zu schnell verschießen. Bisher sind jedenfalls noch genügend Patronen im Lauf. Ein wirklich tolles Album.
Mirko

Ugly Punk [http://uglypunk.de]



Gloomster / 2012 (LP)
Das aktuelle, unbetitelte Album von Gloomster kommt in ziemlich edler Aufmachung daher. LP, Klappcover, durchsichtiges Vinyl.
Musikalisch brillieren in meinen Ohren vor allen „loyal to the underground“ und „hail to the ugly punx“, sowie das Popperklopper-Cover „aufrechter Deutscher“.
Ansonsten bleibt man dem „Crusty Hardcore Punk“-Sound der früheren Veröffentlichungen treu. Inhaltlich hält man sich auch bei militantem Antifaschismus und der Abscheu auf die deutsche Mehrheitsgesellschaft konstant. Letzteres ist mir manchmal zu allgemein. Kapitalismus, Bankenkrise, Spardiktate gegen Griechenland, Bereicherung der Manager, deutsche Soldaten in Afghanistan…so viele konkrete Dinge kann man da ansprechen. Da würde ich mir manchmal schon etwas mehr wünschen. Allerdings gilt Selbiges für viele Veröffentlichungen im Punk Bereich dieser Tage. Insgesamt genommen dennoch ein solides Album.

(Kotzbrocken Records/riotBIKErecords)

Commi Bastard Redskinzine [www.commibastard.blogsport.de]



GLOOMSTER – s/t (LP riotbikerecords.com)
Dass die beiden ersten Scheiben der Eisenacher GLOOMSTER beim Kollegen nicht gut weggekommen sind, verwundert ein wenig, da deren drittes Album nicht zu verachten ist. Hardcore-Punk, wie er im Buche steht: wütend, roh und simpel. Aber nicht einfach irgendwie, sondern mit leicht metallischer DIS-Kante in den Songs und einer Menge SLIME in den Texten, die in ihrer Direktheit immer wieder aufhorchen lassen und plakativ direkt auf die Kauleiste geben. Damit die Nummer nicht zu langweilig gerät, gibt es mal Mitgrölchöre und eine MANOWAR-Gesangseinlage. Ehrlich, vom Herzen kommend und nichts für Feingeister. Daumen hoch. (8)
Ollie Fröhlich

OX-FANZINE #106 [www.ox-fanzine.de]



GLOOMSTER
“s/t” 12"
(www.kotzbrocken-info.de)
Fuck off Yuppie Scum, hail to the ugly punk! GLOOMSTER begrüßen mich auf spezieller Art und erzählen im weiteren Verlauf, dass sie es nicht leiden können, wenn deutsche Fahnen wehen, fragen sich, wo der Punk geblieben ist, stehen nicht auf Gefrickel oder Zeckenzüchter und fordern mehr Wutbürger, die ihren Ängsten freien Lauf lassen, mal die Schnauze aufmachen und was tun. Es regnet Hirn und Verstand. Der bombastische druckvolle Sound prasselt nicht nieder wie ein Nieselregen im Herbst, er peitscht von vorne ins Gesicht und klebt wie gedübelt. Julian akzentuiert jedes Wort schmerzverzerrt in einem dunklen Ton, der unnachgiebig wie ein Faustschlag wirkt und in die Magengegend trifft. Uschis Gitarrenspiel suggeriert einen Rundgang im Sägewerk und kombiniert Barrégriff mit Bandsäge, bis der Akkord gehäckselt ist. Die Endzeitstimmung ist unüberhörbar. Und mit dem Niedergang der menschlichen Werte und Moral reagieren GLOOMSTER hier und jetzt mit niederschmetternder Kritik, die straight und zielgerichtet ihre Wirkung nicht verfehlt. Die Wut wächst, es gärt und rumort. Die permanente Anspannung und der Ruf nach konkreter Veränderung der Verhältnisse entlädt sich in Solidaritätsbekundungen und Aktionismus, bevor alles aus den Ruder läuft. Das Aufbegehren macht sich bezahlt.

UNDERDOG Fanzine [www.underdogfanzine.de]



GLOOMSTER - s/t

Da kommen sie mit Gebrüll. Die Schwarzmaler aus dem beschaulichen Städtchen Eisenach. GLOOMSTER nennt sich die Kapelle, die seit 2009 ihr Unwesen mit ihrem crusty Hardcore-Punk treibt. Dabei sind mittlerweile einige Releases herausgesprungen und mit der Selbstbetitelten GLOOMSTER, welche auf dem guten alten Vinyl (hier in sehr schicker Aufmachung mit Klappcover und durchsichtiger LP) und als MP3-Download erhältlich ist, die dritte an der Zahl.

Kaum ist die Platte aufgelegt, geht es auch schon rund. Hier werden keine Gefangenen gemacht. Der Hardcore Punk der Eisenacher drückt in professioneller Produktion aus den Boxen. Insgesamt ist der Gesang sehr in den Vordergrund gerückt und wirkt dadurch omnipräsent, was leider die gute Arbeit an den Instrumenten etwas im Gesamtbild schwächt. Textlich gibt es einen Rundumschlag gegen Nationalismus, fahnenschwenkende Public-Viewing-Besucher, Polizisten, Hipster-Nerds und die Alltagslethargie. Dieser wird in aller Direktheit und Radikalität ausgeführt und wirkt aufgrund des aggressiven Gesangs alles andere als aufgesetzt. So wie bei den Texten geht es auch musikalisch direkt ohne Umschweife brachial zu. Hauptsächlich bewegen sich GLOOMSTER im Hardcore-Punk Bereich, ohne gelegentliche Ausflüge in den crustigen Metalbereich zu scheuen. Hier und da werden melodische sowie rockige Parts eingestreut, was das ganze etwas auflockert. Insgesamt aber hätte etwas mehr Abwechslung der Platte gut getan. Lobenswert hingegeb ist die Art wie GLOOMSTER eine Menge angestaute Angepissheit auf ihrer neuen Platte transportieren. Die Grundaggression wird gespickt mit einer gewissen negativen apokalyptischen Stimmung.

GLOOMSTER liefern hier ein energiegeladenes Bündel voller Aggression ab, bei dem die Texte und deren Inhalt klar im Vordergrund stehen. Freunde kritischer linker Texte mit einer ordentlichen Portion crusty Hardcore-Punk kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten!

www.metal.de [www.metal.de]



Gloomster - 2012, LP

Mit "crusty Hardcore Punk mit sozialkritischen Texten" bewerben die beiden Labels diese aus Eisenach stammende Band bzw. Veröffentlichung. Musikalisch finde ich "2012" gar nicht sonderlich crustig. Mich erinnert das alles etwas an den Stil, den Empowerment (besser!) spielen - was ggf. auch an den deutschen Texten liegen dürfte. Textlich haben Gloomster das Herz am richtigen Fleck, nur schaudert es mir bei der Form. Beispiel gefällig?! "Ich hasse diese Hipster-Nerds, Milchkaffee der schmeckt mir nicht, `nen Oliba den trag ich nicht, twitter Deinen Lebenslauf, die Brille grösser als das Face, Beckham trägt ´nen Iro, das ist kein Punk". Im Jahre 2013 erwarte ich textlich mehr von einer deutschsprachigen Band als Reim-Dich-oder-ich-fress-Dich-80er-Deutschpunk-Rotz.
(Christian)

TRUST Fanzine #159 [www.trust-zine.de]