JavaScript ist deaktiviert! Es stehen Dir nicht alle Shopfunktionen zur Verfügung. Bitte überprüfe deine Browsereinstellungen.

Das langerwartete neue Album (auf CD und LP) der Hamburger Oi-Legende. Nach dem erfolgreichen Debütalbum "1/3 Mensch 1/3 Tier 1/3 Bier" (2005) hat sich das Hamburger RAF-Quintett (mit Geisel) viel Zeit genommen, um an den 16 neuen Songs zu feilen, was sich hörbar gelohnt hat. Zwar sind die EIGHT BALLS auch auf diesem Album immer noch direkt in der Ansprache und musikalisch schwungvoll wie eh und je unterwegs, doch wirkt das Songwriting kompakter und ausgereifter und die herrlichen Mitsing-Refrains gehen noch schneller ins Ohr.
Die Band hat sich enorm weiterentwickelt und verbindet Themen wie Alltag, Politik, Skinhead- und Punkrockszene und die Workingclass gekonnt miteinander.
Wer sagt denn da, dass Oi immer stumpf klingen muß? Die Hamburger beweisen mit dieser Veröffentlichung absolut das Gegenteil.
Lyrik aus dem asozialen Alltag. Für übertriebene Rücksichtnahme oder sowas wie Taktgefühl sind die anderen zuständig. Und so hagelt es Lieder über Scheisseschmeisser im Bundestag, über Menschhasser, Arschlöcher, Miststücke, Nazischweine und Arbeiterpunks.
Die EIGHT BALLS präsentieren einen Stilmix aus 77er Punkrock, Deutschpunk, Streetpunk, RocknRoll, Horror-Punk, Psychobilly und Oi. Dabei spielen die Eight Balls die eigentlichen Vertreter dieser Genres locker an die Wand. Die speziellen Texte, die augenzwinkernden Proll-Humor hochleben lassen und trotzdem ernsthafte und auch politisch unmissverständliche Ansagen machen, kommen besser denn je auf den Punkt.
Für Abwechslung sorgen die Coverversionen "Sick Love" von DANZIG und der "1,7 Promille Blues" von SLIME, der bereits auf dem Slime-Tribute-Sampler vertreten war. Der Song "Was bedeutet Oi!" gab es, in eher mäßigen Qualität, schon auf dem Debütalbum.
Jetzt wurde er neu eingespielt, überarbeitet und hat hier erneut einen Platz gefunden, was sehr erfreulich ist.

Auch supergeil, das Cover! Das RAF-Logo mit dem Roten Stern und der Knarre wurde stilecht mit einem großen "Oi!" verziehrt. So sieht das also aus, wenn die Oberschicht der Oi!-Szene in den Krieg zieht! ;)

Fazit: Oi! The Upperclass hat das Zeug zum Szeneklassiker und wird nicht nur die Fans des ersten Albums begeistern.
EIGHT BALLS - Oi! The upper class (CD)