JavaScript ist deaktiviert! Es stehen Dir nicht alle Shopfunktionen zur Verfügung. Bitte überprüfe deine Browsereinstellungen.

NIHIL BAXTER fahren auf wie schon in ihren besten Demo Zeiten oder der Split mit ALARMSTUFE GERD. Der Hörer darf sich auf Überschall Stop'N'Go Hardcore mit ein bisschen Powerviolence und ´ner ordentlichen Punkkante freuen. Hier geht es in knapp 5 Minuten homophoben Idioten, Hipstercityarschlöchern und Bahnhofskontrolleuren an den Kragen.

Bei HENRY FONDA auf der anderen Seite der Split-7" gibt es (ähnlich wie bei NxD) immer wieder Samples vorm Song. Zu hören gibt´s 6 Songs, die in 4 Minuten ohne Pausen runtergerattert werden. Die Band macht Hardcore mit 90er Emo Violence, Fastcore und Powerviolence Einflüssen und textlich geht es gegen Jesus, Arbeit und das gute alte Fernsehen.

Fazit: Insgesamt 12 Songs in knapp 9 Minuten, die einem das Hassen und Fürchten zugleich lernen.

P.S.: Die 2(!!!) Platten hier waren 2 Jahre bei uns verschollen geglaubt und sind nun durch Zufall beim Aufkleber suchen wieder aufgetaucht. SCHLAGT ZU SOLANGE...!!!
HENRY FONDA / NIHIL BAXTER - Unicorns from hell (Split-EP)